Lade Veranstaltungen

Die Demontage des Rechtsstaats durch staatliche Maßnahmen gegen Anwältinnen und Anwälte

Weltweit werden Anwältinnen und Anwälte zunehmend durch staatliche Maßnahmen in Ihrer Berufsfreiheit und Anwaltstätigkeit eingeschränkt und bedroht, auch zum Nachteil ihrer Mandantinnen und Mandanten. Die Veranstaltung versucht, anhand von Beispielen einiger Staaten, aus denen die Referentinnen und Referenten aus ihrem jeweiligen Blickwinkel berichten, den massiven Trend zu staatlichen Repressionen gegen die Berufstätigkeit von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aufzuzeigen.

Die Veranstaltung ist FAO-geeignet.

Referent:innen
Mikołaj Pietrzak, Rechtsanwalt, Vorsitzender der Warschauer Anwaltskammer, Warschau, Polen
Dr. Roya Sangi, Rechtsanwältin, Redeker Sellner Dahs Rechtsanwälte PartG mbB, Berlin
Diego García-Sayán, UN-Sonderberichterstatter zur Unabhängigkeit von Richtern und Rechtsanwälten, Lima, Peru
Anaïs Marin, Politikwissenschaftlerin und UN-Sonderberichterstatterin über die Situation der Menschenrechte in Belarus, Warschau, Polen

Moderator:innen
Stefan von Raumer, Rechtsanwalt, Vizepräsident des DAV, Rechtsanwaltskanzlei von Raumer, Berlin

Veranstalter
Ausschuss Menschenrechte

Anmeldung DAT Hamburg 2022

Handbuch IT- und Datenschutzrecht

Die 3. Auflage bringt das Handbuch auf den Stand Frühjahr 2019. Durchgehend berücksichtigt ist die seit Mai 2018 geltende Datenschutzgrundverordnung und die damit einhergehenden, äußerst vielfältigen und tiefgreifenden Neuregelungen im Datenschutzrecht. Neue Kapitel, neue Autoren und eine aktualisierte Schwerpunktsetzung bereichern das Werk.

Hier bestellen.
Nach oben