Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Seminar / 2h FAO

Die digitale Revolution im Verbraucherrecht – Einfluss der Änderungen zum 1.1.2022 auf viele Alltagsgeschäfte

Mit dem 1.1.2022 haben umfangreiche Neuerungen in das BGB Einzug gehalten. Die Sonderregelungen für digitale Produkte (Inhalte und Dienstleistungen) sowie Waren mit digitalen Elementen oder aber Paketlösungen als Kombination von Alltagsgegenständen mit App-gesteuerten Mehrwertfunktionen gelten für Verträge zwischen Verbrauchern und Unternehmern. Da auch die Rückgriffsmöglichkeiten in der Lieferkette entsprechend angepasst sind, sind Hersteller von Waren, Inhalten sowie Dienstleistungsanbieter mit Verbrauchern als Endabnehmern in der letzten Vertriebskette ebenso gefragt, die neuen Regelungen zu kennen und umzusetzen. Für die Übergangszeit ist es wichtig zu wissen, dass bei der Wahrnehmung von Mängelrechten diese neuen Regelungen auch für digitale Produkte und Verbrauchsgüter gelten, die in 2021 bestellt, aber erst in 2022 geliefert werden. Neben dem Sach- und Rechtsmängelrecht steht nur das neue Produktmangelrecht. Das Seminar soll einen Überblick über die Neuregelungen, deren Anwendungsbereiche und Einbindung in die BGB-Vertragstypen aufzeigen. Da die Verarbeitung von personenbezogene Daten als „Preis“ für digitale Produkte eingeführt wird, wird auch auf die Schnittstelle zwischen Schuldrecht und Datenschutzrecht eingegangen.

Anmeldung & Infos

 

Handbuch IT- und Datenschutzrecht

Die 3. Auflage bringt das Handbuch auf den Stand Frühjahr 2019. Durchgehend berücksichtigt ist die seit Mai 2018 geltende Datenschutzgrundverordnung und die damit einhergehenden, äußerst vielfältigen und tiefgreifenden Neuregelungen im Datenschutzrecht. Neue Kapitel, neue Autoren und eine aktualisierte Schwerpunktsetzung bereichern das Werk.

Hier bestellen.
Nach oben